Almaretto S | Old.-Int. | *2018

  • Arezzo VDL – Concorde – Rigoletto

Almaretto S | Old.-Int. | *2018

Arezzo VDL – Concorde – Rigoletto
  • Jahrgang : 2018
  • Stck.maß : 1,73m
  • zugelassen für : Old-Int., Hannover
  • Samen-Art : Frischsamen
  • WFFS: negativ
  • Decktaxe :

zurück zur Übersicht

Arezzo VDL – Concorde – Rigoletto

Aus gestütseigener Zucht steht mit Almaretto S eine vierjährige Nachwuchshoffnung von großer Sportivität, international bewährter Genetik und bedeutendem Format zur Verfügung. Der stets kraftvoll auftretende Sohn des Arezzo kann mit einem zu Springzwecken ideal modellierten Körperbau aufwarten. Sein korrektes Fundament unterstreicht diese Solidität und verspricht eine erfolgreiche Karriere im Springsport. Der Sprungablauf ist von großer Kraftentwicklung, Vermögen, Übersicht und der unabdingbaren Vorsicht geprägt, zwischen den Sprüngen zeigt sich Almaretto S bereits in jungen Jahren überaus gelehrig und kontrollierbar, aber dennoch stets eifrig und blutgeprägt. Wir sind überzeugt, dass in Almaretto S ein Springhengst für größere Aufgaben heranwächst. Nach erfolgreich abgelegtem 14-Tage-Test in 2021, konnte er im März 2022 beim Sporttest die Fachwelt überzeugen. In einer grundsoliden Vorstellung demonstrierte Almaretto S auf natürliche Art und Weise seine in allen abgefragten Teilbereichen liegenden Stärken und konnte mit einer Gesamtnote von 8,59 Platz vier im Gesamtklassement belegen.

Almaretto S‘ Vater Arezzo sprang mit Jessica Kürten (IRL) und Jur Vrieling (NL) bis auf 1,60m-Level und zeugte bereits mehrere Nachkommen für den Spitzenspringsport wie beispielsweise VDL Edgar M, der unter Marlon Modolo Zanotelli (BRA) die olympischen Spiele von Tokyo gesprungen ist. Vom KWPN wurde Arezzo mit dem höchsten Prädikat „preferent“ ausgezeichnet. Er verfügt als Sohn des zweifachen Olympiateilnehmers Chin Chin aus einer Tochter des Weltvererbers Heartbreaker über eine exquisite Genetik. Seine Mutter ist die Halbschwester des mehrfachen Derbysiegers Nacorde (André Thieme).

Almaretto S‘ Mutter Phirania brachte zuvor in Anpaarung an Emerald van’t Ruytershof die hochtalentierte Emelie van de Mirania Stam. Zunächst unter Karl Brocks, jetzt unter der jungen Amazone Johanna Beckmann repräsentiert Almarettos Halbschwester die Zucht unseres Gestütes auf der internationalen Bühne des Springsports. Sie ist aktuell 1,45m(S**)-siegreich und in Weltranglistenspringen hochplatziert.

Die gemeinsame Mutter Phirania entstammt dem leistungsstarken niederländischen Rania-Stamm und ist eine Tochter des ebenfalls „preferenten“ Concorde, der kaum zählbare Grand Prix-Pferde wie Audi’s Jikke, Marius Claudius oder auch Talan stellte.

Der dann folgende Holsteiner Rigoletto, Sohn des sagenumwogenen Ramzes AA, konnte als Importhengst in der niederländischen Umzüchtungsphase wertvolle Akzente setzen und sich vor allem als Stutenmacher allerbester Bonität etablieren. Seine Tochter Queen of Diamonds sprang unter Jean-Claude Van Geenberghe (BEL) zwei Europameisterschaften.
Der dann folgende englische Vollblüter Courville xx konnte in der KWPN-Zucht große Bedeutung erlangen. Ob als Stutenmacher oder als Vater so bedeutender Hengstsöhne wie Notaris, Renville (Bert Romp) oder Jasper aka Little One (Hugo Simon), das wertvolle Erbe dieses Veredlers strahlt noch heute in vielen Pferden der Gegenwart. Courvilles Sohn Linky war eines der erfolgreichsten Springpferde seiner Zeit und gewann unter Tim Grubb (GBR) Teamsilber 1984 in Los Angeles.
Almaretto’s  Großmutter Vierania brachte mit großer Konstanz erfolgreiche Parcourspferde. Ihr Sohn Chanson (von Nabuur) sprang international bis 1,50m und ihr Sohn Kennedy (von Elberton) war hocherfolgreich in internationalen Großen Preisen in den USA unterwegs. Die vierte Mutter, die Halbblutstute Merania, ist eine überaus bedeutende Stammstute. Auf sie gehen beispielsweise die gekörten Hengste Kimberley, Oscar, Luron (1,60m-erfolgreich) und Interadel Z zurück. Letzterer wurde selbst siebenjährig in Lanaken Vizeweltmeister und erlangte später als Vater von Scott Brashs erstem Erfolgspferd Intertoy Z Ruhm und Ehre. Das Pedigree vieler weiterer internationaler Springpferde mündet bei Merania, wie das der 1,60m-Cracks Audi’s Cierania Z (Vincent Voorn) und Zovidius R (Victoria Gulliksen).

beachten Sie unsere Deckbedingungen.

Am Anfang steht immer der erste Kontakt

Schauen Sie einmal bei uns vorbei und genießen Sie den persönlichen Kontakt.
Gerne informieren wir Sie über unsere Hengste und unser weiteres Leistungsspektrum.
Wir freuen uns darauf.


Über uns Kontakt aufnehmen