Querlybet Hero | sBs | *2000

  • Baloubet du Rouet – Darco – Chin Chin

Querlybet Hero | sBs | *2000

Baloubet du Rouet – Darco – Chin Chin
  • Jahrgang : 2000
  • Stck.maß : 1,70m
  • zugelassen für : OS, Westf., Hann., Holstein Global, sBs, BWP, SF, SWP, SI
  • Samen-Art : Frischsamen
  • WFFS: negativ
  • Decktaxe : 1.250,00 € inkl. MwSt. (300,00 € Anzahlung inkl. MwSt. zuzügl. 950,00 € nach 60 Tagen Trächtigkeit)

zurück zur Übersicht

Baloubet du Rouet – Darco – Chin Chin

Mit Querlybet Hero betritt ein 1,60m-platzierter Parcoursathlet und etablierter Springvererber internationalen Formats die züchterische Bühne der deutschen Zuchtlandschaft als Neuzugang auf unserem Gestüt für die Decksaison 2022. Die Kombination seiner Eigenleistung bis auf allerhöchstem Niveau, der Vielzahl seiner Nachkommen, die bereits den Durchbruch in den internationalen Spitzensport geschafft haben und eine Genetik, die exklusiver nicht sein könnte, lässt dieses Ereignis als wahren Segen für die hiesige Leistungszucht erscheinen. Er ist ein Sohn des Weltvererbers Baloubet du Rouet aus einer Tochter des nicht weniger bedeutenden Darco, sowohl seine Mutter Narcotique II de Muze als auch seine Großmutter Qerly Chin gehören in jedem Ranking zu den besten Stuten der globalen Springpferdezucht – ein Springvererber kann nicht aus besserem Holz geschnitzt sein!

Querlybets französischer Vater Baloubet du Rouet gewann unter Rodrigo Pessoa gleich dreimal in Folge das Weltcupfinale (1998-2000) und die Einzelgoldmedaille bei den Olympischen Spielen in Athen (2004). Er war eines der erfolgreichsten Sportpferde seiner Generation und konnte auch züchterisch europaweit Maßstäbe setzen. Er gründete seine eigene Hengstlinie und wurde Vater kaum zählbarer Ausnahme- und Championatspferde, wie Palloubet d’Halong (Janika Sprunger), Chaman (Ludger Beerbaum) und G&C Arrayan (Sergio Alvarez Moya).

Auch Querlybets Mutter Narcotique de Muze II darf mit Fug und Recht als eine der besten Stuten der Welt bezeichnet werden. Die Tochter des Springcracks Darco wurde als junges Pferd gleich zweimal belgischer Champion im Parcours, um später auf 1,60m-Niveau unter Eric Lamaze zu brillieren. In Punkto Vererbungsqualität ist Narcotique II kaum zu übertreffen. Sie ist die direkte Mutter von beeindruckenden 14 international erfolgreichen Springpferden, von denen fünf in der 1,60m-Klasse für Furore sorgten. Das sind neben Querlybet Hero seine Geschwister Farfelu de la Pomme (Jos Verlooy), Boyante de Muze (Philipe Le Jeune), Sea Coast Ferly (Gudrun Patteet) und der gekörte Giovani de la Pomme (Maelle Martin). In der weiteren Verzweigung steht Narcotique II an der Basis kaum zählbarer Erfolgspferde. Die hierzulande bekanntesten sind die 1,60m-Jumper Levis de Muze (Ioli Mytilineou), Go Easy de Muze (Darragh Kenny), Vagabond de la Pomme (Pénélope Leprevost), Estoy Aqui de Muze HDC (Kevin Staut) und Sterrehof’s Ushi (Julia Houtzager-Kayser).

Narcotiques Vererbungsdominanz kommt nicht von ungefähr. Ihre belgische Mutter Qerly Chin gehört längst zu den durchschlagend erfolgreichsten Zuchtstuten aller Zeiten. Die Tochter des Doppelolympioniken Chin Chin sprang selbst unter Christophe Barbeau bis ins Weltcupfinale von Mailand (2004). Gleich mehrere ihrer 1,60m-erfolgreichen Töchter gründeten jede für sich genommen eigene Dynastien in der Springpferdezucht. Neben Querlybets Mutter Narcotique II de Muze sind dies beispielweise die EM-Teilnehmerin Walnut de Muze (Harrie Smolders), Walloon de Muze (Cedric Bellanger), Merveille de Muze (Davide Kainich) und Werly Chin de Muze (Richard Davenport). Letztere ist auch die Mutter der Olympionikin Derly Chin de Muze (Eric Lamaze) und damit Großmutter der aktuellen Aachen Siegerin Killer Queen VDM (Daniel Deusser). Auch Querlybets dritte Mutter Kerly D92 platzierte sich unter David Jobertie in 1,60m-Konkurrenzen. Der Stamm der Qerly Chin hat bereits jetzt mit einer nach wie vor unerreichten Zahl an Springpferden für den Spitzensport Zuchtgeschichte geschrieben. Alle auf sie zurückgehenden Erfolgspferde aufzuzählen, würde jeden Rahmen sprengen.

Unter dem Sattel von Philipe Le Jeune feierte Querlybet Hero selbst über fünf Saisons Erfolge im internationalen Springsport und konnte sich dabei auf 1,60m-Level platzieren. Das Paar belegte zweimal Platz vier im prestigeträchtigen Derby von La Baule und konnte ein 1,45m-Springen in der Stuttgarter Schleyerhalle für sich entscheiden. Zahlreiche in internationalen Springen erfolgreiche Kinder platzierten Querlybet Hero zwischenzeitlich längst in den Top 100 der weltbesten Springvererber (WBFSH). Er kann bereits jetzt auf die stattliche Zahl von 30 1,60m-Nachkommen blicken, die seiner züchterischen Qualität besonders eindrucksvoll Ehre erweisen. Sein Sohn Eros sprang mit Olvier Robert zu Platz zwei im Nationenpreisfinale von Barcelona und konnte knapp eine halbe Million Euro im Parcours gewinnen, während Sea Coast Forlap DC mit Gregory Wathelet Belgischer Meister wurde und den 5*-Grand Prix von La Coruna gewann. Zu seinen erfolgreichsten Nachkommen zählen auch Filou D (Niels Brunyseels und Luis Sabino), Quasi Modo Z (5*-Nationenpreissieger mit Cyril Bouvard) sowie Icarus (Pieter Clemens). In Deutschland sorgte Querlybet Hero durch die Erfolgspferde Felitia DH (Kathrin Müller) und Voigtsdorfs Quonschbob (André Thieme) für Furore. Letzterer belegte im Hamburger Derby die Plätze zwei und drei in den Jahren 2015 und 2016.

Bitte beachten Sie unsere Deckbedingungen.

Das Video nicht verfügbar.
Bitte erlaube Youtube-Video, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Weitere Infos unter Datenschutz
Das Video nicht verfügbar.
Bitte erlaube Youtube-Video, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Weitere Infos unter Datenschutz

Am Anfang steht immer der erste Kontakt

Schauen Sie einmal bei uns vorbei und genießen Sie den persönlichen Kontakt.
Gerne informieren wir Sie über unsere Hengste und unser weiteres Leistungsspektrum.
Wir freuen uns darauf.


Über uns Kontakt aufnehmen